suedafrika rotflughafen 2017

Rad Ab II - Die Tour de Friends

Peter Smolkas zweite Weltumradlung

Peter Smolka
16.11.2017
20 Uhr
E-Werk
16,50 € / 13,- € (erm.) an der Abendkasse
AUSVERKAUFT
ca. 20 Restkarten noch an der Abendkasse erhältlich


Es gibt ihn noch: den Weltumradler, der um die Welt auch wirklich radelt. Der Erlanger Peter Smolka erlebt durch sein Prinzip "Nicht aufgeben, nicht umsteigen - im Sattel bleiben!" auch die schwierigen Momente einer jahrelangen Radtour um den Globus: eisige Kälte in Russland, extreme Hitze in Mittelamerika und Afrika, frustrierenden Gegensturm in der monotonen Steppe Kasachstans, gleichermaßen frustrierende Visumprobleme, die ihn vor der chinesischen Grenze vier Wochen lang festsetzen.

Doch die angenehmen Erlebnisse überwiegen bei einem solchen Abenteuer. Als langsam Reisender ist Peter Smolka immer ganz nah an den Menschen und an der Natur. Er nimmt Indien intensiv mit der Nase auf, Südostasien mit dem Gaumen, genießt die Freiheit in der Weite Kanadas. Und besonders überrascht ist er von der Warmherzigkeit der Menschen in Mexiko und Kolumbien, ausgerechnet in den Ländern, die sonst eher wegen der Drogenkriminalität Schlagzeilen machen.

Allerdings macht der Erlanger in Amerika auch die beiden dunkelsten Erfahrungen seines langen Radreiselebens. In Nicaragua überfallen ihn zwei Männern mit einer Machete, und in Argentinien wird ihm drei Jahre nach dem Start zu dieser Tour das treue Fahrrad gestohlen.

Da Flüge über die Ozeane ein Bruch im Reisetempo wären, wählt Smolka den Seeweg und erfährt so auf wochenlangen Reisen über Pazifik und Atlantik viel über das Leben auf modernen Containerschiffen. Nach der Durchquerung ganz Afrikas von Kapstadt bis nach Kairo kehrt er über den Bosporus nach Europa zurück. Der Heimweg führt in einer weiten Schleife um Deutschland herum, denn neben seiner Spendenaktion für "Ärzte ohne Grenzen" ist eine weitere Mission der Besuch aller Erlanger Partnerstädte. In Österreich, Italien, Frankreich, England und Schweden liefert er Grußschreiben des Erlanger OB aus, den letzten Brief schließlich in der Partnerstadt Jena.

Nach 85.000 geradelten Kilometern durch mehr als 60 Länder kommt er viereinhalb Jahre nach dem Aufbruch wieder in Erlangen an. Am Ende kann Peter Smolka stolz sagen: Ich bin um die Erde geradelt - ehrlich!

Wir sind sehr stolz, Peters brandneue Multivision als Auftakt des Fernweh Festivals 2017 gewonnen zu haben! Wie immer im E-Werk mit Lagerfeuer und Kulinaria!