platzhalter 300x20px


Sonntag, 20.11.2016,
17 Uhr,
Galerie Heinrich-Lades-Halle
Kostenlos für Messebesucher

Outdoor-Paradies Québec

Berge, endlose Wälder und Seen soweit das Auge reicht – so stellt sich der Besucher die Provinz Québec vor und wird nicht enttäuscht. Québec eignet sich bestens für verschiedene Outdoor-Aktivitäten - vom Kletterabenteuer bis hin zu spannenden Tierbeobachtung. Ebenfalls lädt die Provinz mit ihren zahlreichen Seen und Flüssen zum Kanu- oder Kajakfahren ein. Als Hobbykletterer lohnt es sich, auf vorgegebene Klettersteige zurückzugreifen. Eine solche „Via Ferrata“ kombiniert Wandern und Klettern und sichert durch ein am Fels befestigtes Stahlseil ab. Eine dieser Kletterrouten befindet sich im Mont-Tremblant National Park. Die „Via Ferrata du Diable“ bietet ein unvergessliches Klettererlebnis und einen wundervollen Ausblick über den Nationalpark. Neu im Programm ist der Fernwanderweg GR-A1. Der 650 Kilometer lange Trail gehört seit Ende 2015 offiziell zum kanadischen Teil des International Appalachian Trails.

Insgesamt umfasst das Wanderwegenetz ein Länge von über 6.000 Kilometern. Die Trails ziehen sich durch die verschiedenen Regional- und Nationalparks sowie durch viele Reservate. 40 Prozent der Wege führen durch die Regionen Gaspésie, Laurentides und die Eastern Townships. Entlang der Wege laden Bed&Breakfasts, Hütten und Campingplätze zum Übernachten ein. Spannend wird es auch in der Wintersaison: Mit Schneeschuhen durchqueren Wanderer die Wäldern und haben so die Möglichkeit, das ein oder andere Tier zu beobachten. Insgesamt gibt es in Québec über 650 Tierarten, darunter auch Elch, Schwarzbär, Schnee-Eule und Wolf.

Copy the code