platzhalter 300x20px

Bike together - Der Stream!

von und mit Bernward Elsel

abrufbar vom 1. - 30. Januar 2022

 

18.600 km mit dem Tandem durch Afrika

In einem Jahr von Erlangen nach Kapstadt mit einem Liegerad-Tandem und der zweite Platz bleibt frei – so lange bis Einheimische mit in die Pedale treten! Das ist „BIKE-TOGETHER“.

Dieses ungewöhnliche Projekt startete der Geograf Bernward Elsel. Nach 18.600 Kilometern, 23 Ländern und 13 Monaten ist er zurück in Erlangen und möchte Euch mit wunderbaren Bildern und spannenden Erzählungen begeistern.

Die Reise beginnt im schönen Frankenland und führt Benni zuerst 4 Wochen durch Deutschland, um das eigene Land per Rad kennen zu lernen. Weiter geht es quer durch Europa über den Balkan bis nach Athen. Von dort bringt ein Flugzeug Fahrrad und Fahrer nach Kairo. Von Ägypten fährt Benni durch die weiße Wüste in den Sudan. Ein Abstecher in den Jemen rundet die Erfahrungen zu dem arabischen Teil von Afrika ab.

Eine abenteuerliche Schiffsfahrt  bringt ihn nun wieder auf den afrikanischen Kontinent zurück und er bereist die ostafrikanischen Länder Dschibuti, Äthiopien, Uganda, Ruanda und Tansania. Vielfältige Landschaften zwischen tropischem Regenwald und Savannen, außergewöhnliche Bergwanderungen und die ersten Begegnungen mit wilden Tieren prägen die Tour fern ab der üblichen Touristenziele. Über Malawi, Sambia und Namibia radelt er schließlich bis nach Kapstadt in Südafrika.

Mit dem Projekt BIKE-TOGETHER wollte Bernward Elsel keine Rekorde brechen, sondern Länder und Menschen kennen lernen und einen Austausch der Kulturen erreichen. Hierzu fuhr er mit einem Liegerad-Tandem.. Gerade durch dieses ungewöhnliche Fortbewegungsmittel kommt es immer wieder zu einmaligen Begegnungen. Überall sorgt er mit diesem Gefährt für Aufsehen und kommt sofort mit Einheimischen ins Gespräch. Eine kleine Testfahrt oder auch ein längeres Mitradeln  bietet vielen Afrikanern die Gelegenheit, das eigene Land aus einer ganz anderen Perspektive zu erfahren.

Von Anfang an stand aber auch fest, dass sich Benni mit seinem Reiseabenteuer auch sozial engagieren wollte. Aus diesem Grund arbeitet er mit der Entwicklungshilfeorganisation Misereor, dem Hilfswerk der katholischen Kirche zusammen und sammelt Spenden für deren Projekte in Afrika.

Macht euch in kühles Bierchen auf, legt Bild und Ton auf den Fernseher und folgt Benni auf seiner spannenden Tour durch Afrika!