platzhalter 300x20px

Mit dem Fahrrad zum 8000er

Im Alter von 14 Jahren bestieg Christian Rottenegger mit seinem Großvater zum ersten Mal einen Dreitausender. Heute, rund 30 Jahre später, gilt Christian als erfahrener Alpinfotograf. Längst hat er die Gebirgszüge dieser Erde zum Mittelpunkt seiner Arbeit gemacht. Von unstillbarem Entdeckerdrang und Neugier getrieben bereist er unermüdlich die abgelegensten Regionen im Himalaja, Karakorum, in Afrika und Vorderasien. Mit Mount Everest, Cho Oyu, Gasherbrum II und Shishapangma wählte er schon oft die höchsten Gipfel als Ziel für seine Expeditionen aus.

Sein Motto: Vor der eigenen Haustür starten und aus eigener Kraft den Gipfel eines Achttausenders erreichen. Schon dieses eine Ziel scheint überaus hoch gesteckt. Doch Christian hat bei seinen Expeditionen noch ein anderes: Er will auf dem gesamten Weg mit eindrucksvollen, authentischen Bildern festhalten, wie sich fast alles verändert, die Natur, die Vegetation, die Menschen, ihre Kultur, das Klima, die Bedingungen und nicht zuletzt er selbst.

In seiner Multivision „By fair means: Mit dem Fahrrad zum 8000er“ erzählt Christian von den spannendsten und eindrücklichsten Erlebnissen seiner 30-jährigen Laufbahn als Abenteurer, Höhenbergsteiger und Fotograf. Er nimmt Euch mit auf zwei Radexpeditionen, die sie erst von Augsburg über die legendäre Seidenstraße bis zum Karakorum-Gebirge und zum Gasherbrum II (8035m), dann über eine nördlichere Route nach Tibet und zum Shishapangma (8013 m) führen. Anschließend geht es durch spektakuläre Eisbrüche und Steilflanken in Richtung Gipfel. Doch wie so oft an solch hohen Bergen läuft bei der Besteigung vieles anders als geplant: Die Ereignisse beim Aufstieg werden überschattet von einem Lawinenunglück, von Unwetter, von Krankheit und Tod.

Kommt mit auf Christians abenteuerliche Reisen!

Fernost & Fernwest

Südostasien und Nordamerika - zwei faszinierende Welten, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten.

Im Oldtimer durch Südostasien und Nordamerika

Wer die beiden Weltenbummler Sabine Hoppe und Thomas Rahn schon beim letzten Festival gesehen hat, der weiss was ihn erwartet: Spannende Geschichten und brillante Bilder von einer Weltumrundung mit dem Oldtimer-LKW, die jetzt auf der großen Leinwand ihre Fortsetzung findet!

Zunächst durchqueren die beiden Asien - es geht durch Laos, Thailand und Malaysia bis ans Ende des eurasischen Kontinents. Durch die dichten Dschungel der Tropen, in chaotische Millionenmetropolen, zu den größten Tempelanlagen der Welt in Kambodscha und zu wilden Orang Utans im Regenwald auf Sumatra.

Nach dem Sprung über den Ozean geht es zu vergletscherten Tälern der kanadischen Rocky Mountains, entlang der rauen Pazifikküste durch die Vereinigten Staaten und zu mysteriösen Steinquadern, die sich wie von Geisterhand durch die lebensfeindliche Wüste im Tal des Todes schieben.

Eine ganz besondere Show der Kontraste. Unterwegs zwischen Ost und West, zwischen Vertrautem und Ungewohntem: Mit delikater Stinkfrucht und Triple-Bypass-Burger, quer durch Urwälder und Sanddünen, in buddhistische Klöster und pulsierende Megastädte.

Wie passen diese so verschiedenen Welten auf einen Planeten? Oder sind sie beim genaueren Hinsehen gar nicht so unterschiedlich?

Die Antworten erfahrt Ihr live in unserer Abenteuer Arena im kleinen Saal der Heinrich-Lades-Halle!

  • 1
  • 2